Wissenstest am 15.10.2016 in Buttenheim

Am 15.10. stellten sich 7 Jugendliche von der Feuerwehr Köttmannsdorf und insgesamt 316 Jugendlichen aus dem Landkreis Bamberg den Wissenstest in der Sporthalle Buttenheim. Das Thema war Brennen und Löschen. Bronze erhielten Marco Riethig und Johannes Zweig, Gold Marc Stöhr und Andre Hofmann, Urkunde Selina Reck, Dameon Reck und Lukas Baumüller. Der Tag war für den Jugendlichen wieder ein voller Erfolg.

Gruß Andy, 1. Jugendwart

zur Galerie

 

Gaudimarsch am 23.07.2016 in Strullendorf

Die Jugendfeuerwehr Köttmannsdorf nahm mit einer Gruppe am Gaudimarsch in Strullendorf teil. Mit dabei war Dameon Reck, Marco Riethig, Andre Hofmann, Philipp Wittmann. Bei verschiedenen Übungen wie z.B. Sommerski fahren, Wasserbomben platzen, Sack hüpfen und vieles mehr stand der Spaß im Vordergrund. Leider musste man sich am Schluss mit dem 57. Platz von 66 Gruppen zufrieden geben.

Gruß Andy, 1. Jugendwart

zur Galerie

 

Kreisjugendleistungsmarsch in Ebrach am 04.06.2016

Am 04.06.2016 nahm die Jugendfeuerwehr Köttmannsdorf mit 2 Gruppen am KJLM teil. Teilnehmer waren Marco Riethig, Dameon Reck, Philipp Wittmann, Marc Stöhr, Lukas Baumüller, Johannes Zweig und Selina Reck. Hierbei mussten Aufgaben wie Kuppeln von Saugschläuchen, CM-Strahlrohr mit Schlauch über einen Graben ziehen, Zielwurf mit der Feuerwehrleine und viele mehr erledigt werden. Dabei erkämpfte sich die Gruppe 1 Platz 27 und die Gruppe 2 Platz 38.

Gruß Andy, 1. Jugendwart

zur Galerie

 

Hallenfußball Turnier am 06.03.2016 in Stegaurach

+++ Jugendfeuerwehr erkämpft sich 2. Platz beim Hallentunier der Jugendfeuerwehren +++


Am 06.03.2016 konnte die Jugendfeuerwehr Köttmannsdorf einen gelungenen 2. Platz beim alljährlichen Hallentunier der Jugendfeuerwehren des Landkreises Bamberg feiern.

In der Vorrunde traf man auf die Mannschaften der Feuerwehr Reckendorf (4:2 Sieg), Stegaurach (2:1 Sieg), Breitengüßbach (4:0 Sieg) und den späteren Tuniersieger aus Wiesengiech-Starkenschwind (0:2 Niederlage). ...

Somit erreichte man als Gruppenzweiter das Viertelfinale mit 9 Punkten und 10:5 Toren. Dort traf man auf die Jugendfeuerwehr Gräfenhäusling.

In einem intensiv geführten Viertelfinale stand es nach 10 min regulärer Spielzeit 1:1. Auch die Nachspielzeit brachte keinen Sieger hevor. Das 9m schießen konnte unsere Jugend dann jedoch für sich entscheiden und man erreichte erstmalig das Halbfinale.

Hier ging es jetzt gegen die Jugend aus Roßdorf a. Forst. Auch hier fand sich nach regulärer Spielzeit und Verlängerung wieder kein Sieger. Jedoch konnte man sich wieder im 9m schießen durchsetzen und stand somit zum ersten mal überhaupt im Finale des Tuniers.

Im Finale ging es wieder gegen den starken Gegner der Vorrunde Wiesengiech-Starkenschwind. Dort unterlag man jedoch mit 1:3. Die stark besetzte Bank der gegnerischen Mannschaft und die teils körperliche Überlegenheit machte am Schluss den Unterschied.

Nichts desto trotz eine starke Leistung unserer Jugendfeuerwehr auf die wir alle sehr stolz sind!!!
 

Gruß Lukas Wittmann, 2. Jugendwart

zur Galerie